Suche
  • Lilly

Reden, reden, reden

Neulich gab ich zu, dass ich meine nicht alles zerreden zu müssen. Zum Beispiel, wenn es um Sehnsüchte geht...


Da würde ich eher ZEIGEN, was mir gefällt, was ich mir wünsche. Reden ist da definitiv unsexy. Man kann das auf soviel geschicktere Art und Weise platzieren. Hier mal einen Hinweis, da mal auf etwas in der Richtung aufmerksam machen und dann wenn es absolut passt TUN und dem Partner, der Partnerin zuflüstern, hauchen, wie sehr das gefällt (*light ausgedrückt, du verstehst sicher, was ich meine 😉).


Aber wenn man sich unverstanden fühlt, ist es Gesetz zu REDEN.


Du solltest dein Innerstes nach Außen kehren und deinem Gegenüber erklären, wie du die Situation siehst, was dich stört, du dir wünschst, wie das Verhalten bei dir ankommt und was du dir wünschst.


Kleinkind gerecht aufbereiten, damits auch der/die Letzte kapiert.


Und dann? Abwarten! Wurde dir genau zugehört? Möchte jemand dazu beitragen, dass du dich besser fühlst? Dann wird sich was ändern. Wenn nicht, kennst du deinen Stellenwert 😉


Trotzdem solltest du genau abwägen, wie sehr dich das trifft, falls sich nichts ändert. Natürlich sind wir alle im Wandel und gerade Erwachsene sollten schon zur Veränderung beitragen können, aber ich denke in den Grundzügen sind wir fest und manches nicht verhandelbar.


Dann bleibt dir nur zu überlegen wie wichtig DIR das ist und wenns gar nicht passt, musst du gehen.


Hart, aber wahr. Was sagst du?

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Geduld

Fremdgehen

TAGS:

ARCHIV: